nach hause   The Band The Songs   nach unten
Konserve Es war einmal Live Rust Gästebuch
 
  Rickenbacker  
  Michaels Gitarrensammlung Teil IV  
 
 
Warum ich die Ricky so mag, ist mir selber manchmal ein Rätsel, denn leicht bespielbar ist sie in keinem Fall. Richtig rocken kann man damit auch nicht, aber sie sieht doch ziemlich cool aus! Das saubere Stimmen von zwölf Saiten kostet mich auf der Bühne meistens zu viele Nerven, aber irgendwie ist dieses "Klingeln" doch eine ganze wunderbare Sache. Vor allem dann, wenn man lieber George Harrison und Roger McGuinn als Steve Vai und Joe Satriani hört ...
 
 
 
  • links: Rickenbacker 360 ("New Style", USA, 1986). Die sechssaitige Ricky habe ich irgendwann in den frühen 90ern bei Guitar George erstanden. Da ich damals keine bezahlbare 12saitige finden konnte, habe ich mir erstmal diese zugelegt. Der "New Style" von 1964 bezog sich auf die abgerundeten Corpus ohne Binding und die Saitenaufhängung mit dem großen "R".
  • rechts: Rickenbacker 360/12 ("C63", USA, 1985). Die zwölfsaitige Ricky sollte angeblich von 1968 sein, nach der Seriennummer (der Suche im Internet sei gedankt!) ist sie aber von 1985! Eine Wiederauflage des 63er Modells, das auch George Harrison gespielt hat.
 
 
<< Zurück

>> noch mehr Gitarren
 
Statistik
Links
Impressum
4495 Besucher seit dem 08.03.2006
Letzte Aktualisierung am 24.04.2016 09:06
nach oben